V Zusammenarbeit mit anderen Gremien

Da die rechtlichen Kompetenzen zur Durchführung des Rettungsdienst bei den Bundesländern und im Hinblick auf ärztliche Qualifikation bei den Landesärztekammern liegen, über z.B. das SGB V aber auch vom Bund Einfluss genommen werden kann auf die Leistungsfähigkeit des Rettungsdienstes und im notfallmedizinischen Bereich durch die interdisziplinäre Beteiligung nicht nur ein Fachbereich sondern zahlreiche Fachgebiete zu beteiligen sind, ist eine Einflussnahme auf die Ausgestaltung des Rettungsdienstes zwangsläufig abhängig von einer guten Kooperation mit

  • einer Vielzahl von Ministerien, Behörden, Verbänden und Organisationen
  • auf verschiedenen Ebenen (der Länder wie des Bundes).

Die primär auf der Bundesebene angesiedelten Aktivitäten der BAND erfordern daher eine ständige Präsenz in der Zusammenarbeit mit insbesondere den unter 5.1 — 5.7 dargestellten Gremien.