Links

Wir haben für Sie einige interessante Links zu deutschen und internationalen Organisationen ausgesucht, die sich mit Notfallmedizin und verwandten Gebieten beschäftigen.

Surfen Sie ein bißchen und lassen Sie sich inspirieren! Und schauen Sie auch in Zukunft wieder hierher, diese Liste wird ständig aktualisiert.


DGKM e.V.

Deutsche Gesellschaft für KatastrophenMedizin e.V.


AWMF online

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften veröffentlicht hier ihre Sammlung von Leitlinien der Fachgesellschaften für Diagnostik und Therapie. Die für die Notfallmedizin relevanten Leitlinien werden dabei unter den jeweiligen Fachgebieten aufgeführt, so zum Beispiel die Leitlinie "Primärversorgung von Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma" unter "Neurochirurgie". Angesichts der zunehmenden Bedeutung von Leitlinien finden Sie hier sicher Interessantes.


TRAUMA.ORG

Diese britische Website bietet eine Vielzahl von Informationen rund ums Trauma, so zum Beispiel eine Sammlung von Röntgenbildern ("Trauma Imagebank"), oder den Zugang zu einer großen Zahl von Datenbanken zu diesem Thema ("Traumabank"). Darunter befindet sich auch die Datenbank mit allen tödlichen Verkehrunfällen in den USA ("The Fatality Analysis Reporting System" unter "Injury Prevention"). Interessiert? Klicken Sie hier


Society for Academic Emergency Medicine

Diese US-amerikanische Organisation hat sich die Förderung der akademischen Notfallmedizin zur Aufgabe gesetzt. Sie bietet eine Reihe von Forschungen, Publikationen, Foren und Veranstaltungen an. Während manche sich Gedanken über das Millenium machen, denkt SAEM bereits an die Notfallmedizin im Jahr 2010: Klicken Sie hier und dann auf das Projekt "Healthy People 2010".


www.reanimationsregister.de

Hier erhalten sie Informationen rund um das bundesweite Reanimationsregister sowie die Versionen 1 und 2 des Dortmunder Protokolls zur Reanimationsdatenerfassung


Intercon, 4. International Emergency and Rescue Congress

Vorbereitet sein auf Katastrophen und Terroranschläge

www.internationaler-kongress.de

Wenn Sie direkt auf unsere englische Version verlinken möchten setzen Sie den Link bitte auf:

www.internationaler-kongress.de/index_eng.php4


Studie über Todesfälle bei Säuglingen und Kleinkindern

Das Robert Koch-Institut führt eine Studie über Todesfälle bei Säuglingen und Kleinkindern im 2. bis 24. Lebensmonat (TOKEN) durch. Diese Untersuchung soll einen möglichen Zusammenhang zwi-schen Risikofaktoren (z. B. bestimmte Lebensumstände, problematische Schwangerschafts- und Ge-burtsverläufe, Erkrankungen, medizinische bzw. medikamentöse Behandlungen einschließlich Imp-fungen) und einem frühen Tod klären.
Der Kontakt zur Studienleitung am RKI und die Bestellung von Studienfaltblättern können über die folgende Adresse erfolgen:

Robert Koch-Institut
Abteilung für Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
Fachgebiet 23 — Studienkoordination ‚TOKEN’-
Dr. med. Christina Poethko-Müller, MSc
Seestraße 10
13353 Berlin

Die E-Mail-Anschrift für Studie lautet:
TOKEN@rki.de
Tel.: 01888/754-3193
Fax: 030/4547-3109

Direkt zur Seite:

http://www.rki.de/cln_006/nn_228116/DE/Content/GBE/Erhebungen/WeitereEpiStudien/TOKEN__Studie/token__node.html__nnn=true

Direkt zur Studie:

www.token-studie.de