Behinderung von Notarzteinsätzen
Notärzte klagen über zunehmende Ignoranz von Verkehrsteilnehmern

Die Arbeitsgemeinschaft der in Bayern tätigen Notärzte (agbn) als Vertretung der bayerischen Notärzte nimmt die Diskussion über eine angebliche Behinderung eines Notarztes im Einsatz zum Anlass, um auf erhebliche Probleme bei Einsatzfahrten sowohl von Notarzteinsatzfahrzeugen wie auch von Rettungswagen hinzuweisen. Die Einsätze des Rettungsdienstes steigen von Jahr zu Jahr und damit auch die Einsatzfahrten mit Sondersignal. Alleine in Bayern stieg der Anteil von 2013 auf 2014 um 1,4% auf 369.042 Einsatzfahrten im Jahr.